Header Slider Header Slider

Los 4395 3’000.00 CHF
(verkauft)

Lots - Medaillen

3’000.00 CHF
(verkauft)

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09076\/E02174\/0217400004.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09076\/E02174\/0217400004.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09076\/E02174\/0217400004a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09076\/E02174\/0217400004a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09076\/E02174\/0217400004b.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09076\/E02174\/0217400004b.jpg"}]

3’000.00 CHF
(verkauft)

Jetzt bieten
26.04.2022: 5 Bronze-Medaillen die anlässlich der Sommerolympiade 1948 an Teilnehmer verliehen wurden, 2 davon im Originaletui Achtung; Details zu den Medaillen stimmen im ursprünglichen Text nicht LONDON – 14. Sommerspiele 1948. Medaille 1948 (v. B. Mackennal, b. J. Pinches) f. Teilnehmer. Im Ausschnitt oben Ansicht d. Houses of Parliament mit Big Ben, darunter 3 Z. über den olympischen Ringen / Quadriga mit Rosselenker u. Sieger n.l. Br-51mm. Gad. S. 117, 2. Eberhardt S. 201; Winter 60, 323.

Sommerolympiade 1948 in London: 3 Bronce-Medaillen, die anlässlich der Sommerolympiade 1948 verliehen wurden, 2 davon im Originaletui. Auf der Vorderseite die traditionelle Siegesgöttin, die in der linken Hand eine Palme und in der rechten Hand eine Siegerkrone hält. Ein Entwurf, der seit den Spielen 1928 in Amsterdam verwendet wird. Er wurde vom Florentiner Künstler Giuseppe Cassioli (ITA -1865-1942) entworfen und nach einem vom Internationalen Olympischen Komitee veranstalteten Wettbewerb ausgewählt. Für diese Spiele wird das Bild des Sieges von der spezifischen Aufschrift begleitet: "XVIII OLYMPIAD LONDON 1948". Auf der Rückseite ein Olympiasieger, der im Jubel von der Menge getragen wird, mit dem Olympiastadion im Hintergrund. Details zur Medaille: Designer: Giuseppe Cassioli Materialien: 1. Platz (Vergoldetes Silber), 2. Platz (Silber), 3. Platz (Bronze) Durchmesser: 51,4mm Prägeanstalt: John Pinches Ltd. Dazu ein historisches Highlight. Eine Originalfackel (mit Brennspuren) des Jahres 1948 mit der Aufschrift: 1948, Olympia to London, with Thank to the Bearer, XIVthe Olympiad 1948. Beschreibung: Auf dem oberen Teil trägt die Fackel die Aufschrift "Olympia to London with thanks to the bearer XIVth Olympiad 1948", sowie das eingravierte und nachgezeichnete olympische Symbol. Farbe: Silber Höhe: 40,5cm Materialien: Stahl, Aluminium Brennstoff: Hexamintabletten mit 6 Prozent Naphthalin Designer / Hersteller: Ralph Lavers / E.M.I. Factories Ltd, High Dury Alloys Ltd. Die Medaillen und die Fackel stammen mit grösster Wahrscheinlichkeit aus dem Nachlass von Kurt Gassmann, ehemaliger Fifa Generalsekretär (1951 - 1960).
Sitzung beendet
Alle mit bezeichneten Auktionslose unterliegen grundsätzlich der Schweizer Mehrwertsteuer. Auf den Zuschlagspreis, plus Aufgeld, plus Porto, plus Versicherung, plus allfällige Zusatzdienstleistungen, wird in jedem Fall die gesetzliche Mehrwertsteuer von 7,7% erhoben.

Nachricht an Auktionshaus Rapp

Anmelden

Einen Moment bitte...

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...